Seefeld

Winter:
In der Skiregion Seefeld existieren zwei zusammenhängende Skigebiete. Die Bergbahnen Rosshütte mit insgesamt zehn Liften und die Gschwandtkopf-Lifte mit elf Liften. Da das Seefelder Plateau bei Nordanströmung im Winter sehr viel Neuschnee erhält und auf Grund seiner topographischen Gegebenheiten auch als Sibirien Tirols bezeichnet wird, gilt die Region als äußerst schneesicher. Im Skigebiet Seefeld gibt es 25 Seilbahnen und Lifte, diese bringen Sie bequem in das Skigebiet von 1200-2100 m, welches Ihnen Pisten für alle Ansprüche bietet. Neben dem Alpinangebot bietet Ihnen die Olympiaregion Seefeld noch 262 km Langlaufloipen in allen Schwierigkeitsgraden.

Sommer:
Die Region bietet 650 km Wanderwege zwischen dem Alpenpark Karwendel, der Wetterstein Kette, dem Mieminger Gebirge, einigen Seen und Klammen eine Vielfalt an Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden im Sommer und im Winter.
Beliebt ist auch Nordic walking und Bergwandern in Seefeld.
Sommergäste können gemütlich durch die Fußgängerzone bummeln oder die vielen Wanderwege in der Nähe aufsuchen. Die Bergbahnen ermöglichen den Wanderern rasch in die Höhe zu kommen und die Bahn bringt sie schnell und einfach nach Innsbruck oder in die andere Richtung nach Bayern.